Einbruchsicherung-Info https://einbruchsicherung-info.de Ihr Ratgeberportal zum Thema Einbruchschutz Fri, 23 Feb 2018 09:53:19 +0100 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=4.9.4 https://einbruchsicherung-info.de/wp-content/uploads/2017/03/fav-icon.png Einbruchsicherung-Info https://einbruchsicherung-info.de 32 32 Rettungsmesser – in Notsituationen gut ausgestattet! https://einbruchsicherung-info.de/rettungsmesser/ https://einbruchsicherung-info.de/rettungsmesser/#respond Wed, 31 Jan 2018 08:39:06 +0000 https://einbruchsicherung-info.de/?p=1605 Der Beitrag Rettungsmesser – in Notsituationen gut ausgestattet! erschien zuerst auf Einbruchsicherung-Info.

]]>

Im Alltag kann es immer wieder zu Gefahrensituationen kommen, die einer schnelle Lösung bedürfen. Dann macht es in vielen Fällen Sinn, ein sogenanntes Rettungsmesser dabei zu haben. Dieses kann dank seiner besonderen Eigenschaften und Beschaffenheit helfen, Gurte zu zerschneiden, Fensterscheiben einzuschlagen oder anderweitige helfende Maßnahme einzuleiten.

 

Die besondere Beschaffenheit ist das Funktionsgeheimnis

Vielleicht fragen Sie sich, was diese sogenannten Rettungsmesser so besonders macht. Die Antwort darauf ist gar nicht so einfach, doch sie lässt sich mit einigen Fakten belegen. Wichtig ist, dass dieses Nothilfeutensil eine gute Klinge hat. Diese sollte in jedem Fall kurz und kräftig sein. Das Besondere ist jedoch, dass die meisten Rettungsmesser keine richtige Spitze aufweisen. Bei Rettungsmessern gibt es oft etwas abgerundete Spitzen, damit sich der Helfer selbst bei den Rettungsarbeiten nicht so schnell verletzen kann. Handelsübliche Modelle, die wie ein Taschenmesser gearbeitet sind, haben meist eine Klinge mit einer Länge zwischen 8 und 12 Zentimeter. Diese ist für sämtliche Einsatzszenarien komplett ausreichend.

Noch dazu gewährleistet eine Klingenlänge von knapp 10 Zentimeter eine kompakte Länge des gesamten Rettungsmessers von knapp 12 Zentimeter. Diese Größe können Sie bequem verstauen und damit immer dabeihaben. Auch wenn die Klinge über keine Spitze verfügt, ist sie natürlich dennoch in der Lage, mühelos Sicherheitsgurte, Kleidungsstücke oder auch Kabel sicher und rasch zu durchschneiden.

 

Merkmale eines Rettungsmessers

Glasbrecher / Notfallhammer

Neben der normalen Schneidefunktion haben viele Rettungsmesser noch einen Notfallhammer bzw. einen Schlagdorn integriert. Dieser ist meist am unteren Griffende angebracht und stellt mit dem Hauptmerkmal eines Rettungsmessers dar. Diesen können Sie zum Beispiel gut gebrauchen, wenn Sie eine Fensterscheibe eines Autos einschlagen müssen, um eine Person im Wageninneren zu retten.

Gurtschneider

Viele Modelle verfügen auch noch über einen extra Gurtschneider, der – wie der Name schon sagt – dazu dient, Sicherheitsgurte in Kraftfahrzeugen zu durchtrennen. Sie können dies natürlich auch mit der Klinge selbst machen, doch der Gurtschneider arbeitet um einiges schneller und sicherer. Im Übrigen ist genau dieses Feature dasjenige, das Rettungsmesser charakterisiert.

Klinge mit Wellenschliff

Weitere Zusatzfunktionen, die bei unterschiedlichen Herstellern zu finden sind, sind etwa eine Säge, die sich am Messerrücken oder an der Klinge selbst befindet. So lassen sich mit dem Rettungsmesser auch unterschiedliche Gegenstände leichter durchtrennen.

Gurtelclip oder Holster

Typisch für viele Rettungsmesser ist auch der Gürtelclip, mit welchem sich das Messer einfach an einem Gürtel oder anderen Gegenständen befestigen lässt. Damit hat man das Rettungsmesser immer griffbereit! Einige Hersteller bieten auch angepasste Holster an, durch welche sich das Messer noch komfortabler und sicherer an einem Gürtel befestigen lässt.

 

Einsatzgebiete im Überblick

Rettungsmesser Feuerwehr und andere Hilfsorganisationen

Viele Einsatzorganisationen sind grundsätzlich mit einem Rettungsmesser ausgestattet. Dazu gehören zum Beispiel Polizei, Feuerwehr und die Bundeswehr. Ein Rettungsmesser Feuerwehr kann zum Beispiel bei einem Autounfall sehr hilfreich sein. Hier kann es zum Beispiel zum Durchtrennen des Gurtes oder zum schneller Einschlagen der Scheibe benutzt werden. Aber auch in anderen Situationen wie im Innenangriff kann ein solches Messer natürlich sehr hilfreich sein.

Aber auch der Einsatz bei zum Beispiel Rettungssanitätern kann durchaus Sinn machen, da auch sie zum Beispiel oft als erster an einer Unfallstelle ankommen können. Durch seine kompakte Bauart und dem oft intergriertem Gürtelclip oder einem entsprechendem Holster, ist ein Rettungsmesser ein sehr flexibler Begleiter, der kaum „aufträgt“.

 

Privater Bereich

Professionelle Rettungsmesser sind im weitesten Sinn aber auch Ranger Werkzeuge, die Sie beim Raften oder im Auto dabeihaben sollten. Viele dieser Messer sind nämlich dazu gemacht, die schnelle Bergung von Unfallopfern zu gewährleisten. Im Auto kann ein solches Rettungsmesser auch der Selbstrettung dienen, wenn Sie zum Beispiel Ihren Gurt öffnen müssen oder durch ein Fenster entkommen müssen, da die Tür durch den Aufprall nicht mehr zu öffnen ist.

Wenn Sie gerne in den Bergen wandern oder klettern, ist der Kauf eines Rettungsmesser allerdings ebenso sinnvoll wie bei der Vorliebe für Trekkingtouren. Auch hier ist das Messer vielseitig einsetzbar und mit dem Gurtschneider können auch dünnere Seile durchtrennt werden.

 

Der Griff ist für den perfekten Einsatz entscheidend

Damit Sie beim Einsatz Ihres Rettungsmessers auch tatsächlich rasch und effizient handeln können, kommt dem Griff eine wesentliche Rolle zu. Dieser ist meist aus Kunststoff unterschiedlichster Art und sollte natürlich rutschfest und gut zu greifen sein. Wenn Sie überlegen, sich ein solches Messer zu kaufen, achten Sie darauf, dass Sie den Messergriff auch mit Handschuhen gut betätigen können und ein gutes Griffgefühl haben. Denn oftmals macht es Sinn, bei Rettungseinsätzen Handschuhe zu tragen, entweder, weil die Temperaturen draußen dies notwendig machen, oder aber um die eigene Verletzungsgefahr zu minimieren.

Manche Hersteller verwenden selbsttragende Griffe aus Kunststoff, andere wiederum versehen sie mit zusätzlichen Metallplatinen. Hochwertige Rettungsmesser verfügen manchmal sogar über einen Griff aus vollem Aluminium. Zusätzlich zur Wahl des Materials kommt es auch auf die Griffform an. Ist diese symmetrisch, kann es bei schlechten Sichtbedingungen schwierig werden, die genaue Position der Klingenscheide zu finden. Weist die Oberfläche allerdings kräftige Noppen oder sonstige griffig ausgeführte Konturierungen auf, rutschen Sie nicht so leicht mit nassen Händen oder Handschuhen ab. Ein wesentlicher Faktor ist auch die Farbgestaltung. Griffe in Signalfarben sind gut sichtbar, wobei hier wichtig ist, dass das Material in jedem Fall schmutzunempfindlich sein sollte. Einige Rettungsmesser „leuchten“ auch im Dunkeln und somit auch bei schwierigen Bedingungen einfach zu finden.

 

Auf den Schliff kommt es an

Viele Rettungsmesser haben eine Klinge mit Wellenschliff oder mit gezackter Klinge. Dies hat zwei Vorteile, denn gezahnte Klingen bleiben länger scharf und trennen vor allem Stoff und anderes gewebtes Material sehr gut. Sie finden bei einigen Herstellern allerdings auch Modelle mit sogenanntem Flachschiff, bei denen der Klingenquerschnitt keilförmig über die gesamte Klingenbreite verläuft. Andere Ausführungen wiederum sind so gestaltet, dass die Messer ausschließlich im oberen Klingenbereich mit einem sogenannten Spiegel in der individuellen Stärke des Klingenrückens versehen sind. Erst im unteren Bereich der Klinge wird diese schmäler. Beliebt sind allerdings auch Messer, die einen einseitigen Anschliff haben oder aber einen Hohlschliff aufweisen. Beim Material der Klinge sollten Sie keine Kompromisse eingehen und ausschließlich auf rostfreien Edelstahl setzen. Immerhin besteht die Gefahr, dass Ihr Messer schnell einmal nass und damit rostanfällig wird.

 

Rettungsmesser und das Waffengesetz

Bitte beachten: Zunächst möchten wir an dieser Stelle festhalten, das wir hier keine rechtssicheren Aussagen treffen können und somit sind alle Angaben ohne Gewähr! Die Rechtslage kann sich außerdem jederzeit ändern und somit sind letztendlich Sie für die Einhaltung aller Gesetze veantwortlich!

So sinnvoll das Mitführen von Rettungsmessern ist, so sehr sollten Sie dabei das Waffengesetz im Auge behalten. Grundsätzlich gilt ja, dass Messer, die eine feststehende Klinge mit mehr als 12 Zentimeter Länge haben, nicht mitgeführt werden dürfen. Gleiches gilt für Klappmesser, die Sie mit einer Hand feststellen können oder Spring- bzw. Fallmesser.

Allerdings definiert ein Bescheid des BKA aus dem Jahre 2003 die Rettungsmesser als Werkzeuge, wenn sie einige individuelle Merkmale aufweisen. Diese sind unter anderem, dass das Messer einen geraden und durchgehenden Rücken haben muss und sich zur Schneide hin verjüngt. Die Spitze muss abgerundet und stumpf sein, dahinter muss das Messer eine hakenförmige hakenförmige Schneide haben. Zudem muss Ihr Messer eine gebogene Schneide hat und diese nicht länger als 60 Prozent der Klinge ausmacht. Somit muss man die entsprechenden Kritierien genau für jedes Messer anwenden!

Wenn die Kriterien aber erfüllt sind, dann gilt ein Rettungsmesser nicht mehr als Messer , sondern als Werkzeug. Damit entfällt das Führverbot.

 

Fazit

Ein Rettungsmesser leistet in vielen Gefahrensituationen Hilfe, weshalb nicht nur Einsatzorganisationen damit ausgestattet sind, sondern auch das private Mitführen Sinn macht. Die Bandbreite an unterschiedlichen Modellen ist groß, wobei es einige grundlegende Eigenschaften unbedingt braucht. Diese sind unter anderem die teilweise gezackte Klinge, ein Gurtschneider und Schlagdorn. Weitere Features sind davon abhängig, welche Einsatzgebiete Sie bevorzugen. Damit Sie es gut und sicher immer dabeihaben können, sollten die Modelle gewichtsmäßig leicht sein und durch eine Gestaltung in Signalfarben auffallen. Klar ist, dass die Aufbewahrung in einem passenden Holster die Mitnahme sicher gewährleistet.

 

Der Beitrag Rettungsmesser – in Notsituationen gut ausgestattet! erschien zuerst auf Einbruchsicherung-Info.

]]>
https://einbruchsicherung-info.de/rettungsmesser/feed/ 0
Alarm-Türstopper: die günstige und flexible Alarmanlage https://einbruchsicherung-info.de/ueberwachungssysteme/alarm-tuerstopper/ Thu, 04 Jan 2018 16:26:00 +0000 https://einbruchsicherung-info.de/?page_id=1569 Der Beitrag Alarm-Türstopper: die günstige und flexible Alarmanlage erschien zuerst auf Einbruchsicherung-Info.

]]>

Die Zahl an Einbrüchen nimmt stetig zu, sodass der richtige Schutz für Ihr Heim entscheidend ist. Vor allem Fenster und Türen sind oft von den Einbruchsversuchen betroffen. Alarm-Türstopper können hierbei helfen. Diese Türstopper verhindern nicht nur das Aufsperren einer Tür, sie schlagen zudem bei einem Versuch Alarm. Diesem Artikel erfahren Sie, wie genau solch ein Alarm-Türstopper funktioniert und welche Vorteile sich Ihnen bei der Nutzung bieten.

Was genau ist ein Alarm-Türstopper?

Es handelt sich bei einem Alarm-Türstopper dem Namen nach, um ein Gerät, dass die Tür wahlweise vor dem Aufgehen oder dem Zugehen stoppt. Ein Alarm-Türstopper verfügt zusätzlich über eine Alarm- / Sirenenfunktion, die Alarm schlägt, indem laute Töne von dem Türstopper aktiviert werden. Diese Funktion kann bei den meisten Modellen manuell ein- bzw. ausgeschaltet werden, je nachdem wie das Gerät verwendet werden soll. Zudem gibt es auch äußerliche Unterschiede bei diesen Geräten.

Funktionsweise

Sie stellen den Alarm-Türstopper einfach direkt hinter die Tür, die Sie schützen wollen. Wichtig dabei ist, dass sich die Tür nach innen hin öffnet, bzw. die Tür bei einem Einbruchsversuch gedrückt und nicht gezogen werden muss. Wird nun versucht die Tür zwangsweise zu öffnen, führt dies dazu, dass die Tür die Metallplatte am Alarm-Türstopper herunterdrückt. Dies wiederum führt dazu, dass die Sirene ausgelöst wird.

Der Alarm dient zum einen dazu, Ihre sowie die Aufmerksamkeit der Nachbarn zu erregen und zum anderen dazu, den Einbrecher zu verschrecken. Neben der Sirene bewirkt der Türstopper zudem auch, dass sich die Tür etwas schwerer öffnen lässt.

 

Einsatzgebiete

Auch wenn Alarm-Türstopper generell dazu dienen, Einbrüche zu verhindern, können sie auch anderweitig eingesetzt werden. So werden diese Geräte oft auch als gewöhnliche Türstopper verwendet und verhindern so ein Zugehen der Tür. Zudem werden die Türstopper somit nicht nur bei Eingangstüren, sondern auch bei Zimmertüren innerhalb der Wohnung verwendet. Auch eine Kombination des Alarm-Türstoppers mit anderen Sicherheitseinrichtungen wie beispielsweise unterschiedlichen Schlössern oder Riegeln ist möglich. Somit können Sie den Türstopper auch nur als zusätzliche und nicht Hauptsicherheit verwenden.

 

Worauf sollte beim Kauf geachtet werden?

Wenn Sie einen Alarm-Türstopper kaufen, sollten Sie zum einen auf eine hohe Qualität achten. Das Gerät sollte somit sauber verarbeitet sein und nach Möglichkeit über eine Garantie verfügen. Zudem ist es wichtig, dass der Türstopper an der Unterseite über eine Beschichtung verfügt, die ein Rutschen verhindert. Ebenfalls wichtig ist ein robustes Gehäuse. Nur so können Sie den Türstopper auch bei schwereren Türen einsetzen. Je nach Einsatzgebiet ist auch auf die Alarmfunktion zu achten. Diese unterscheidet sich bei vielen Modellen stark. So gibt es Alarm-Türstopper, bei denen die Sirene durch ein erneutes Verschließen der Tür deaktiviert wird. Bei anderen Geräten wieder rum, schaltet sich der Alarm nach einigen Minuten automatisch wieder aus.

 

Vorteile

Alarm-Türstopper haben außer ihrer Sicherheitsfunktion noch weitere entscheidende Vorteile.

Günstiger Preis

So überzeugen diese Türstopper zum einen durch einen moderaten Preis. Je nach Ausstattung, Material und Verarbeitung, finden sich Alarm-Türstopper bereits im unteren bis mittleren Preissegment. Dies bietet den Vorteil, dass Sie Türstopper für jede Tür erwerben können und gleich mehrere kaufen können, falls ein Gerät ausfällt. Besonders im Vergleich zu anderen Sicherheitseinrichtungen zeigt sich, dass Alarm-Türstopper eine der günstigsten Möglichkeiten ist, um Ihre Tür sicher vor Einbrüchen zu schützen.

Flexibel einsetzbar

Weiterhin vorteilhaft bei einem Alarm-Türstopper ist, dass Sie ihn flexibel einsetzen können. Ob als Schutz vor Einbrüchen mit aktiviertem Alarm oder schlicht zum Aufhalten einer Tür. Da sich die Alarmfunktion flexibel ein- und ausstellen lässt, sind die Einsatzgebiete dieser Geräte groß. Zudem erfordern die Türstopper auch keinerlei Montage oder ähnliches. Stattdessen werden sie einfach hinter die Tür gestellt. Auch nach einem Einbruchsversuch und einem Auslösen des Alarms kann dieser manuell deaktiviert und der Türstopper erneut verwendet werden. Ebenfalls vorteilhaft ist die geringe Größe dieser Geräte. Dadurch können Sie sie auch einfach mit in den Urlaub nehmen und beispielsweise auch zur Absicherung einer Hoteltür verwenden.

 

Effektiv

Dann sind Alarm-Türstopper zudem besonders effektiv. Trotz ihrer einfachen Funktion und Anbringung zeigen Statistiken, dass Türstopper mit Alarm einen Großteil möglicher Einbrüche wirkungsvoll verhindern, sowohl aufgrund der Sirene als auch durch die zusätzliche Sperrfunktion der Tür. Zudem sind diese für Einbrecher nicht von außen sichtbar oder erreichbar und können somit nur von entfernt werden, was die Sicherheit erhöht. Vor allem die Sirene der Türstopper ist besonders laut und deutlich auch vom Nachbargrundstück zu vernehmen.

 

Fazit

Generell ist die Anschaffung von Alarm-Türstoppern empfehlenswert. Neben den vielen Vorteilen, die sie bieten, überzeugen sie zudem durch eine einfache Handhabung und einen günstigen Preis. Weiterhin lassen sich diese Geräte auch einfach mit anderen Einbruchs-Schutzfunktionen kombinieren. Insgesamt zeigt sich somit, dass Alarm-Türstopper nützlich und wirkungsvoll sind und somit in keinem Haushalt fehlen sollten. Allerdings ersetzen sie natürlich keine mechanische Sicherungselemente wie Panzerriegel oder einbruchssichere Schlösser!

Der Beitrag Alarm-Türstopper: die günstige und flexible Alarmanlage erschien zuerst auf Einbruchsicherung-Info.

]]>
Schrillalarm – wirkungsvolles Mittel zur Selbstverteidigung https://einbruchsicherung-info.de/schrillalarm-wirkungsvolles-mittel-zur-selbstverteidigung/ https://einbruchsicherung-info.de/schrillalarm-wirkungsvolles-mittel-zur-selbstverteidigung/#respond Tue, 02 Jan 2018 15:50:23 +0000 https://einbruchsicherung-info.de/?p=1541 Der Beitrag Schrillalarm – wirkungsvolles Mittel zur Selbstverteidigung erschien zuerst auf Einbruchsicherung-Info.

]]>
schrillalarm

Der Wunsch nach Selbstverteidigung wird für viele immer interessanter, ob es Frauen sind, die allein im Dunkeln unterwegs sind, oder Eltern, die für Ihre Kinder etwas mehr Sicherheit wünschen, oder ältere Personen, die allein leben. Ein Schrillalarm, auch Taschenalarm, Personenschutzalarm oder Personal Alarm Device genannt, ist eine einfache, aber wirkungsvolle Methode zur Selbstverteidigung. Das kleine Gerät, das in eine Jackentasche oder an einem Schlüsselanhänger passt, stößt bei Aktivierung einen sehr lauten Ton von bis zu 130 Dezibel aus. Dies sorgt dafür, dass andere Personen im Umkreis aufmerksam werden und gegebenenfalls Hilfe bieten oder holen können. Im Idealfall wird der Angreifer direkt vom beinahe schon unerträglich lauten Geräusch in die Flucht geschlagen, zumindest aber entsteht ein Schockmoment, der vom Opfer genutzt werden kann, um die Polizei zu rufen oder selbst zu fliehen.

Die verschiedenen Arten im Überblick

Es gibt diverse Modelle des handlichen Taschenalarms. Viele sind als Schlüsselanhänger konzipiert oder in Form einer kleinen Tröte. In jedem Fall sind sie so klein, dass sie leicht in eine Handtasche oder Jackentasche passen. So kann man den Schrillalarm immer dabei haben. Es gibt bezüglich der Funktionsweise aber durchaus Unterschiede. Einige Modelle sind von einer Batterie betrieben, andere funktionieren mit Gas, ähnlich einer Tröte, die man von Fußballfans kennt. Die Geräte sind in Lautstärken von etwa 100 bis 130 Dezibel verfügbar, wobei die Faustregel gilt: Je lauter, umso wirksamer. Ein Geräusch von solch einer Lautstärke hat in der Regel den Effekt, dass es aus nächster Nähe tatsächlich in den Ohren schmerzt und natürlich sehr viel Aufmerksamkeit auf sich zieht.

Schrillalarm mit Gas

Ein Schrillalarm mit Gas ist meist lauter als die batteriebetriebenen Modelle. Die Gas-Geräte verfügen über einen Knopf, der den Alarm beim Drücken und Gedrückthalten auslöst. Das heißt: Beim Loslassen – oder wenn der Angreifer das Gerät aus der Hand schlägt – hört der Alarm wieder auf. Des Weiteren lässt die Lautstärke nach einer sehr kurzen Zeit nach, wenn man den Alarm gedrückt hält, daher bietet es sich an, den Knopf mehrfach kurz statt einmal lang zu betätigen. Insgesamt hält der schrille Ton bei den gasbetriebenen Modellen etwa eine Minute durchgängig an.

TW 1000 Schrillalarm
Preis: 12,24€
Zuletzt aktualisiert am 23.02.2018

Elektronischer Taschenalarm

Der elektronische Taschenalarm ist meistens kleiner als die Gas-Variante und kann daher z. B. an einem Schlüsselbund leicht befestigt werden. Die Aktivierung erfolgt mit einem kleinen Stift, der herausgezogen wird. Der laute Ton erfolgt dann so lange, bis dieser Stift wieder angebracht wird. Das bedeutet, dass der Anwender den Stift in einer möglichen Notsituation nach dem Ziehen einfach wegwerfen kann, sodass der Angreifer den Alarm nicht so leicht abstellen kann, wie es z. B. bei den Gas-Modellen möglich ist. Vorteilhaft ist ebenfalls, dass der laute Ton bei den batteriebetriebenen Modellen deutlich länger ertönt, sogar bis zu zehn Minuten am Stück.

EPOSGEAR Panikalarm
Preis: 9,49€
Sie sparen: 4.50€ (32%)
Zuletzt aktualisiert am 23.02.2018

Für den Notfall gerüstet mit einem Schrillalarm

Gefahrensituationen entstehen meist plötzlich und unerwartet. Daher ist es wichtig, dass Sie in einer solche Lage ebenso plötzlich reagieren können. Ein Taschenalarm ist besonders einfach in der Handhabung, sodass er sich ohne langes Nachdenken anwenden lässt. Empfehlenswert ist es, sich nach dem Kauf in Ruhe mit dem Gerät vertraut zu machen und es in einer gefahrlosen Situation zu testen. Außerdem sollten Sie regelmäßig überprüfen, ob das Gerät noch einsatzbereit ist.

Der besondere Vorteil eines Schrillalarms besteht darin, dass das Gerät völlig gefahrlos in der Anwendung ist und gleichzeitig hochwirksam. Andere Selbstverteidigungs-Maßnahmen wie z. B. Pfefferspray benötigen ein gewisses Geschick in der Anwendung. Um wirklich wirkungsvoll zu sein, müssen Sie den Angreifer damit im Gesicht treffen. Zudem besteht die Gefahr, dass das Spray gegen Sie selbst verwendet wird, sollte es dem Anderen gelingen, es Ihnen zu entreißen. Es gilt des Weiteren zu bedenken, dass ein Pfefferspray Verletzungen hervorruft. Bei versehentlicher Anwendung müssen Sie daher im schlimmsten Fall mit Vorwürfen der Körperverletzung rechnen.

Beim Schrillalarm ist die Anwendung sehr einfach. Sie können es sogar in Ihrer Jackentasche aktivieren und der Ton ist dennoch laut genug. Bei den beschriebenen elektronischen Geräten hält der Lärm sogar an, falls es Ihrem Angreifer gelingt, den Alarm an sich zu nehmen. Ein Taschenalarm ist deshalb wirksam, weil es auf mehreren Aspekten beruht. Zum einen ist das laute Geräusch immer ein kleiner Schreckmoment für einen möglichen Angreifer. Sie haben daher ein paar Sekunden Zeit gewonnen, um Hilfe zu holen oder zu fliehen. Zum anderen macht der Schrillalarm andere auf Ihre Situation aufmerksam! Der Lärm ist weithin hörbar, sodass die Chance groß ist, dass Hilfe kommt oder die Polizei angerufen wird. Dies weiß natürlich auch Ihr Angreifer. Einerseits ist der bis zu 130 Dezibel laute Ton sehr unangenehm und weckt in jeder Person den Wunsch, sich davon zu entfernen, andererseits ist dem Täter bewusst, dass es nach dem Ertönen des Alarms sehr wahrscheinlich ist, dass die Polizei gerufen wurde. Daher wird ein möglicher Angreifer in den meisten Fällen die Flucht ergreifen.

Allerdings wird der Übeltäter nicht völlig außer Gefecht gesetzt und kann somit unter Umständen seinen Angriff dennoch fortsetzen. Da der Einsatz von einem Taschenalarm rechtlich in keinster Weise eingeschränkt ist, können Sie das handliche Gerät wirklich überall öffentlich mitnehmen. Außerdem sind die praktischen Geräte nicht teuer und bieten daher für einen kleinen Preis enormen Schutz.

Sollte der Schrillalarm doch einmal versehentlich ausgelöst werden, wird davon niemand ernsthaft verletzt und Sie müssen nicht mit Konsequenzen rechnen. Selbstverständlich ist dennoch davon abzuraten, den Alarm häufig auszulösen, da bei längerer Anwendung das Gehör belastet wird! Auch beim Testen, gerade in Anwesenheit von Kindern, sollte das Gerät nur sehr kurz und am Besten mit Höhrschutz betrieben werden!

Taschenalarm: Nicht nur bei Überfällen

Das mulmige Gefühl, nachts allein auf unbeleuchteten Plätzen unterwegs zu sein, kennen sicher viele Menschen. Selbstverständlich kommen Sie hoffentlich nie in eine ernsthafte Notlage, aber dennoch ist es für genau solche Fälle immens wichtig, vorbereitet zu sein. Ein Schrillalarm, einsatzbereit in der Tasche, verleiht in solchen Situationen Sicherheit. Sollte sich Ihnen jemand mit der Absicht eines Überfalls oder Übergriffs nähern, können Sie ihn in Sekundenschnelle auslösen.

Doch auch für andere Einsatzmöglichkeiten eignet sich ein Schrillalarm hervorragend. Für ältere Menschen ist er als Notfallknopf bei gesundheitlichen Problemen ein Lebensretter. Auch gefährliche Tiere wie Hunde oder Wölfe können Sie mit den lauten Geräuschen möglichweise vertreiben. Manchmal geraten Personen, vor allem Frauen, auch in Situationen, in denen kein wirklicher Übergriff stattfindet, aber eine Belästigung oder ein Einbruch in die Wohnung. Auch hier schafft der Schrillalarm gefahrlos Abhilfe.

Der laute Ton ist übrigens auch bei unerwünschten Anrufen ein Hilfsmittel, um obszönen Anrufern Einhalt zu gebieten. Für Kinder, die z. B. im Winter im Dunkeln allein den Schulweg zurücklegen müssen, bietet sich ein Taschenalarm ebenfalls an, da er so einfach zu bedienen ist. Machen Sie Ihr Kind in jedem Fall vorab mit dem Gerät vertraut und erklären Sie ihm genau, wie es sich in Notsituationen zu verhalten hat.

Wer profitiert von einem Schrillalarm?

Der Einsatz von einem Schrillalarm ist einfach und die Geräte sind klein, leicht und handlich. Ein solcher Taschenalarm ist also von nahezu jeder Person verwendbar. Sogar für Kinder bietet sich der Einsatz an. Auch für Frauen, ältere Menschen und Menschen mit Behinderung ist das Gerät eine gute und einfache Möglichkeit, sich besser zu schützen und auf Notfälle vorbereitet zu sein.

 

So können Sie Überfällen vorbeugen

Es gibt einige generelle Tipps und Maßnahmen, die Sie beachten können, um die Wahrscheinlichkeit von vorn herein zu verringern, Opfer eines Überfalls zu werden. Wenn es Ihnen möglich ist, vermeiden Sie es, nachts allein in unbeleuchteten Gegenden wie Parks, Parkplätzen oder kleinen dunklen Gassen unterwegs zu sein. Parken Sie, wenn Sie die Möglichkeit haben, lieber auf einem bezahlten, aber dafür beleuchteten Parkplatz. Suchen Sie sich eine Gruppe von Menschen, damit Sie nicht allein gehen müssen. Auch die Mitnahme einer Taschenlampe kann bereits abschreckend auf mögliche Übeltäter wirken, da sie Aufmerksamkeit auf sich zieht.

Wenn Sie gut auf Ihre Handtasche achten, ist dies ebenfalls bereits ein guter Schutz gegen Diebe. Wählen Sie daher Handtaschen, die Sie eng am Körper tragen können und positionieren Sie sie so, dass sich die Tasche an Ihrer Vorderseite befindet. Lassen Sie keine Wertgegenstände in kleinen Außentaschen einer Handtasche oder eines Rucksacks. Behalten Sie in der Öffentlichkeit Ihre Tasche immer bei sich und im Auge. Eine unbeaufsichtigte Tasche ist ein gefundenes Fressen für Diebe.

 

Unser Fazit

Ein Schrillalarm ist ein hervorragendes Mittel zur Selbstverteidigung, das sich wegen seiner unkomplizierten Anwendung und Handlichkeit für jedermann eignet. Durch den lauten Ton verschafft es Ihnen eine vielleicht lebensrettende Schrecksekunde Zeit zur Flucht, vertreibt im Idealfall den Angreifer und ruft weitere Personen zu Hilfe. Ein Taschenalarm kann nicht vom Täter gegen Sie verwenden werden und verursacht keine Körperverletzungen. Sie sollten lediglich bedenken, dass Ihr Angreifer dadurch nicht außer Gefecht gesetzt wird! Die Anschaffung eines Schrillalarms ist daher für wirklich jeden eine lohnende Investition in die eigene Sicherheit.

Der Beitrag Schrillalarm – wirkungsvolles Mittel zur Selbstverteidigung erschien zuerst auf Einbruchsicherung-Info.

]]>
https://einbruchsicherung-info.de/schrillalarm-wirkungsvolles-mittel-zur-selbstverteidigung/feed/ 0
Frohe und sichere Weihnachtszeit! https://einbruchsicherung-info.de/frohe-und-sichere-weihnachtszeit/ https://einbruchsicherung-info.de/frohe-und-sichere-weihnachtszeit/#respond Sat, 16 Dec 2017 12:28:51 +0000 https://einbruchsicherung-info.de/?p=1510 Der Beitrag Frohe und sichere Weihnachtszeit! erschien zuerst auf Einbruchsicherung-Info.

]]>

Wir wünschen all unseren Lesern eine frohe und vorallem sichere Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Denken Sie immer daran: Das Verbrechen kennt keine Feiertage oder Urlaub. Daher sollten Sie auch über die Weihnachtstage an Ihren Einbruchschutz denken. Gerade an den Feiertagen fahren viele zu Ihren Familien und dadurch sind sehr viele Wohnungen leer. Dies nutzen einige Einbrecher leider schamlos aus! Daher schließen Sie alle Fenster und Türen und verriegeln Sie diese bestmöglichst.

weihnachtsgruss

Der Beitrag Frohe und sichere Weihnachtszeit! erschien zuerst auf Einbruchsicherung-Info.

]]>
https://einbruchsicherung-info.de/frohe-und-sichere-weihnachtszeit/feed/ 0
Pilzkopfverriegelung – Die grundlegende Fenstersicherung https://einbruchsicherung-info.de/fenstersicherung/pilzkopfverriegelung/ Mon, 11 Dec 2017 16:28:29 +0000 https://einbruchsicherung-info.de/?page_id=1486 Der Beitrag Pilzkopfverriegelung – Die grundlegende Fenstersicherung erschien zuerst auf Einbruchsicherung-Info.

]]>

Jedes Jahr nehmen die durchschnittlichen täglichen Einbrüche zu und viele Menschen versuchen durch das Nachrüsten von Sicherheitstechnik ihre Autos, Wohnungen und Häuser zu schützen. Einbrecher favorisieren ihren Zugang entweder durch die Terrassentür oder durch ein Fenster. Haben Sie an Ihren Türen und Fenstern keine gesonderte Sicherung, dann haben Einbrecher in der Regel innerhalb von wenigen Sekunden Zutritt zu Ihrem Hab und Gut. Moderne Türen und Fenster kommen oftmals ab Werk mit einer sogenannten Pilzkopfverriegelung. Auch Sie können hier noch nachrüsten!

Das ist eine Pilzkopfverriegelung

Als Pilzkopfverriegelung werden Beschläge bezeichnet, welche aus pilzkopfartigen Zapfen bestehen. Angebracht werden sie an den Fensterflügeln. Ein dazugehöriges Schließteil am Rahmen sorgt in Kombination für eine massive Verbindung. Einbrecher können so nicht mehr einfach durch Aufhebeln ins Innere gelangen. Klassische Fensterbeschläge verfügen meist über Rundköpfe, welche keinen ausreichenden Schutz vor Einbrüchen gewähren. Mittels eines Brecheisens oder einem Schraubendreher können diese fast geräuschlos und schnell geöffnet werden. Pilzkopfverriegelungen gibt es unterschiedlichen Ausstattungsvarianten und verschiedenen Größen.

So funktionierts:

Das Aufhebeln eines Fensters verhindert eine Pilzkopfverriegelung, indem sich die Pilzköpfe, welche sich am Fensterflügel befinden in den Montageplatten verankern. Das Fenster muss für diesen Mechanismus allerdings geschlossen sein. Flügel und Fensterrahmen sind formschlüssig fest miteinander verbunden und Einbrechern wird es deutlich erschwert, das Fenster auszuhebeln. Die Täter sind bei einem Einbruch zeitlich enorm unter Druck, und wenn ihnen der Zugang zum Gebäude nicht in kürzester Zeit gelingt, dann suchen sie meistens schnell das Weite.

 

Darauf sollten Sie beim Kauf einer Pilzkopfverriegelung achten

Nicht jeder Fensterbeschlag ist kompatibel mit jedem Fenster und aus diesem Grund müssen Sie genau darauf achten, welches Modell für Sie infrage kommt. Wenn Sie einen Fachmann kommen lassen, dann ist dies die einfachste Variante für Sie, um herauszufinden, welches Produkt passend ist. Wenn Sie Ihre Pilzkopfverriegelung jedoch im Internet bestellen möchten, dann brauchen Sie die nachfolgenden Eckdaten:

  • das Scherenmaß / die Nutlage vom Fenster
  • den Hersteller von den gegenwärtigen Beschlägen
  • das Dornmaß vom Fenster
  • die Außenmaße vom Fensterflügel
  • die Überschlagsbreite vom Fenster
  • die Maße vom Fensterrahmen
  • die Öffnungsart vom Fenster
  • die Höhe des Fenstergriffes
  • die Ecklager-Sorte

 

Wenn Sie handwerklich geschickt sind, dann wird Ihnen der Einbau der Pilzkopfverriegelung wahrscheinlich leichter fallen, als das vorherige Abmessen sämtlicher Elemente. Bei Aus- und Einbau vom Fensterflügel werden Sie wohl einen Helfer benötigen, wobei die Montage der Pilzkopfverriegelung von Ihnen mit etwas Geduld alleine erledigt werden kann.

Die Montage einer Pilzkopfverriegelung

Im ersten Schritt öffnen Sie den Fensterflügel und bauen diesen aus. Im zweiten Schritt entfernen Sie mit Ihrem Akkuschrauber die alten Beschläge. Schritt drei besteht aus dem Demontieren der Fensterschere und dem Scherenlager, insofern diese ersetzt werden müssen. Im vierten Schritt kann es sein, dass nach Art der Pilzkopfverriegelung auch die Schließbleche aus Ihrem Fensterrahmen entfernt werden müssen. Schritt fünf steht für die Installation aller neuen Beschläge. Achten Sie bei diesem Montageschritt exakt auf die Anleitung von Ihrem Beschlagsystem. Im letzten Schritt müssen Sie Ihren Fensterflügel wieder einsetzen. Je nach Variante und Modell Ihrer Pilzkopfverriegelung kann es sein, dass es zu unterschiedlichen Arbeitsschritten kommt. Achten Sie daher immer auf die beigefügte bzw. mitgelieferte Montageanleitung.

 

Weitere sinnvolle Fenstersicherungen

Zwar haben Sie mit dem Einbau von Ihrer Pilzkopfverriegelung einen großen Schritt in Richtung Sicherheit getan, allerdings besteht immer noch kein 100-prozentiger Schutz vor Einbrüchen. Erwiesen ist zwar, umso länger Einbrecher für den Zugang in ein Objekt brauchen, umso höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass diese ihr Vorhaben abbrechen werden. Aber nicht jeder Kriminelle lässt auf diese Art und Weise abschrecken und Sie könnten weiteren Einbruchschutz benötigen.

So kann z.B. eine durchsichtige Spezialfolie, angebracht auf dem Fensterglas verhindern, dass die Fensterscheibe bei einem Schlag darauf zersplittert. Zerstört der Einbrecher die Scheibe dennoch, dann kann ein Fenstergriff mit Schloss ihn am Eindringen hindern. Des Weiteren gibt es einen sogenannten Glasbruchmelder. Dieser verursacht einen lauten Ton, wenn das betroffene Glas zerbrochen wird.

Einbrechen stehen bei ihrem Vorhaben stets unter einem hohen Zeitdruck und genau aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie den Kriminellen so viele Hindernisse wie möglich in den Weg stellen. Je länger ein Einbrecher an seinem gewünschten Objekt für den Einstieg benötigt, je größer wird die Wahrscheinlichkeit, dass dieser ungewollte Geräusche verursacht. Die Pilzkopfverriegelung kann da ein erstes Hindernis auf dem Weg in Ihre vier Wände darstellen. Im Verbund mit zusätzlichen Hürden können diese zu einer unlösbaren Aufgabe für die Täter werden.

Für eine Tür oder ein Fenster, die sich nach innen öffnen lassen, eignet sich das Anbringen von einer Sicherheitsstange oder einem Querriegel. So blockieren Sie das jeweilige Element und der Einbau ist einfacher, wie es bei der Pilzkopfverriegelung der Fall ist.

 

Fazit

Angesichts stetig steigender Einbruchszahlen empfiehlt es sich definitiv, in weitere Sicherheitsmaßnahmen für Ihr Hab und Gut aber auch vor allem für Ihre Gesundheit und die Gesundheit Ihrer Familie zu investieren. Auch wenn Ihnen zu Anfang der Aufwand etwas lästig erscheinen könnte, werden Sie nach sämtlichen Einbauten der Sicherheitssysteme mit Sicherheit etwas besser schlafen und beruhigter das Haus verlassen. Die Pilzkopfverriegelung ist dabei eine der grundlegendsten Fenstersicherung und sollte im Optimalfall mit abschließbaren Fenstergriffen ergänzt werden.

Der Beitrag Pilzkopfverriegelung – Die grundlegende Fenstersicherung erschien zuerst auf Einbruchsicherung-Info.

]]>
Balkontür Schnäpper – wenn die Balkontür nicht mehr richtig schließt https://einbruchsicherung-info.de/balkontuer-schnaepper-wenn-die-balkontuer-nicht-mehr-richtig-schliesst/ https://einbruchsicherung-info.de/balkontuer-schnaepper-wenn-die-balkontuer-nicht-mehr-richtig-schliesst/#respond Mon, 20 Nov 2017 20:46:26 +0000 https://einbruchsicherung-info.de/?p=1411 Der Beitrag Balkontür Schnäpper – wenn die Balkontür nicht mehr richtig schließt erschien zuerst auf Einbruchsicherung-Info.

]]>
Balkontür Schnäpper

Kennen Sie das auch? Sie sitzen auf dem Balkon oder auf der Terrasse. Plötzlich gibt es einen Windstoß – und schon fliegt die Balkontür auf. Denn oft fehlt an der Balkontür ein Schnäpper, der die Tür sicher von außen schließt.

Insbesondere an älteren Balkontüren oder Terrassentüren fehlt oftmals ein eigenes Schnäppersystem. Oder aber der Balkontür-Schnäpper ist alt und funktioniert nicht mehr richtig. Dann muss ein neuer Balkontür Schnäpper her. Doch oftmals gibt es das seinerzeit verbaute System nicht mehr zu kaufen. Hier helfen Universalsysteme zum nachträglichen Einbau, so dass auch Profilsysteme, die am Markt nicht mehr erhältlich sind, mit einem Balkontür-Schnäpper bzw. Terrassentür-Schnäpper ausgerüstet bzw. nachgerüstet werden können. Ist die Balkontür mit einem Schnäpper ausgestattet, kann sie wieder von außen zugezogen werden.

Was genau ist ein Balkontür-Schnäpper?

Balkontür-Schnäpper bzw. Terrassentür-Schnäpper sind Systeme, die von außen unsichtbar im Rahmen der Balkontür oder der Terrassentür verbaut werden. Dabei sitzt der eine Teil im Türflügel, während der andere Teil im Rahmen verschraubt wird. Sobald Sie die Tür schließen, rastet der eine Teil des Schnäppers – der Bolzen – in ein Führungssystem mit Sicherungsfeder ein. So wird die Balkontür auch in nicht verriegeltem Zustand verschlossen gehalten.

Gleichzeitig sorgen Balkontür-Schnäpper für wirksamen Einbruchschutz. Denn bei verriegelter Balkon- oder Terrassentür verhindert der Schnäpper das Aufhebeln. Denn Einbrecher hebeln Terrassentüren oftmals einfach auf. Ein Balkontür-Schnäpper besteht aus einem Bolzen und einer Führung, die formschlüssig ineinandergreifen. Somit ist es nicht mehr möglich, die Balkontür mit einem Brecheisen nach oben weg zu hebeln.

Ein Balkontür-Schnäpper bzw. Terrassentür-Schnäpper bietet demnach zusätzlichen Einbruchschutz. Zusätzlich bieten Balkontür-Schnäpper Komfort, da die Balkontür von außen zugezogen werden kann und nicht mehr bei leichtem Wind aufspringt. Es ist zu empfehlen, die Balkontür zusätzlich mit einem Griff an der Außenseite auszustatten.

Unsere Empfehlung

ToniTec Balkontür Schnäpper
Preis: 8,90€
Sie sparen: 1.09€ (11%)
Zuletzt aktualisiert am 23.02.2018

Worauf sollten Sie achten?

Balkontür-Schnäpper haben zwei Funktionen: Zum einen sorgen sie dafür, dass eine Balkontür von außen zugezogen werden kann und so gegen leichten Wind gesichert ist. Zum anderen sorgen Balkontür-Schnäpper durch formschlüssiges Ineinandergreifen für zusätzlichen Einbruchschutz. Doch worauf ist bei einem Terrassentür-Schnäpper zu achten?

Zum einen gilt: Nur stabile Systeme bieten einen wirksamen Einbruchschutz. Balkontür-Schnäpper werden meist aus Stahl oder Kunststoff hergestellt. Systeme aus Stahl sind regelmäßig stabiler als solche aus Kunststoff und bieten somit einen wirksameren Einbruchschutz. Dafür jedoch sind sie im Aufbau komplexer.

Systeme aus Stahl halten die Balkontür zudem aufgrund ihrer komplexeren Federmechanismen zuverlässiger geschlossen. Ein leichter Windstoß kann die Balkon- oder Terrassentür demnach auch weniger leicht aufstoßen.

 

Balkon- oder Terrassentüren mit einem Balkontür-Schnäpper nachrüsten

Auch alte Fenstersysteme lassen sich oftmals mit einem Balkontür-Schnäpper oder Terrassentür-Schnäpper nachrüsten. Dabei ist darauf zu achten, dass der jeweilige Balkontür-Schnäpper auch zum Profilsystem der Balkontür passt. Weiter ist wichtig, aus welchem Material die Balkontür besteht. Meist sind Balkontüren aus Holz oder Kunststoff, seltener aus Aluminium gefertigt.

An vielen Balkontüren kann ein Universalschnäpper eingebaut werden. Am besten ist es, wenn Sie den vorhandenen Schnäpper ausbauen und exakt vermessen. Wichtig sind auch Breite und Tiefe der Falz, in die der Balkontür-Schnäpper eingebaut wird. Meist müssen in der Falz ca. zwölf Millimeter Luft vorhanden sein. In Mietwohnungen gilt: Bevor Sie etwas an Ihrer Balkontür verbauen, sollten Sie eine Genehmigung Ihres Vermieters einholen.

Da Balkontüren oder Terrassentüren im Prinzip lediglich bodentiefe Fenster sind, fehlt oftmals ein Griff an der Außenseite. Es empfiehlt sich deshalb, nicht nur einen Balkontür-Schnäpper einzubauen, sondern die Tür zusätzlich mit einem Griff an der Außenseite zu versehen.

 

Den Terrassentür-Schnäpper richtig einstellen

Ein Terrassentür- bzw. Balkontür-Schnäpper wird einfach am Türflügel und am Rahmen montiert. Dazu besitzt eines der Bauteile Langlöcher, damit die Komponenten justiert werden können. Meist wird der Einrastmechanismus mit Langlöchern versehen sein. Dann ist dieser auf den Bolzen einzustellen.

In seltenen Fällen muss auch die Balkontür neu eingestellt werden, damit der Terrassentür- bzw. Balkontür-Schnäpper reibungslos funktioniert. Meist gibt es dazu Stellschrauben an den unteren Scharnieren. Diese können meist mittels eines kleinen Schraubenziehers oder mit einem Inbusschlüssel nachjustiert werden. Hier ist dann Fingerspitzengefühl gefragt und Sie werden meist ein wenig ausprobieren müssen. Denn meistens ist es nicht vorhersehbar, in welche Richtung der Türflügel bewegt werden muss, damit alles reibungslos läuft.

Magnetschnäpper als Alternative

Als Alternative zu einem klassischen Balkontür-Schnäpper bzw. Terrassentür-Schnäpper können sogenannte Magnetschnäpper verwendet werden. Das Prinzip ist einfach: Statt des formschlüssigen Ineinandergreifens der Bauteile wird hier auf die Anziehungskraft eines Magneten gesetzt. Somit eignen sich Magnetschnäpper immer dann, wenn ein klassischer Balkontür-Schnäpper nicht verbaut werden kann, weil z.B. das Profil des verwendeten Fenstersystems dies nicht zulässt.

Der Magnet hält die Balkontür bzw. Terrassentür geschlossen und verhindert somit, dass die Tür durch einen Windstoß aufgestoßen wird. Da bei einem Terrassentür-Schnäpper mit Magnet jedoch keine Bauteile formschlüssig ineinandergreifen, fehlt die einbruchhemmende Wirkung. In höher gelegenen Stockwerken, in denen es nicht auf Einbruchschutz ankommt, ist ein Magnetschnäpper deshalb eine leicht zu montierende Alternative.

Unsere Empfehlung

Bayram Balkontürschnäpper Magnet
Preis: 22,95€
Zuletzt aktualisiert am 23.02.2018

Balkon- oder Terrassentüren von außen verschließen

Sie möchten auf dem Balkon rauchen und verhindern, dass der Rauch in Ihre Wohnung zieht? Sie möchten den Tag auf der Terrasse verbringen und die Katze draußen halten? Mit einem Balkontür-Schnäpper bzw. Terrassentür-Schnäpper lässt sich die Tür von außen zuziehen. Sie bleibt geschlossen und wird nicht bei leichtem Wind wieder aufgestoßen. Viele Balkontüren lassen sich mit Universalschnäppern nachrüsten und der Einbau ist leicht und unkompliziert. Auch defekte Balkontür-Schnäpper lassen sich leicht austauschen und helfen so, auch in die Jahre gekommene Balkontüren wieder funktionsfähig zu machen. So steht dem angenehmen Aufenthalt auf dem Balkon oder der Terrasse nichts mehr im Wege – und die Tür bleibt zuverlässig geschlossen.

Der Beitrag Balkontür Schnäpper – wenn die Balkontür nicht mehr richtig schließt erschien zuerst auf Einbruchsicherung-Info.

]]>
https://einbruchsicherung-info.de/balkontuer-schnaepper-wenn-die-balkontuer-nicht-mehr-richtig-schliesst/feed/ 0
Die sichersten Orte in Deutschland https://einbruchsicherung-info.de/die-sichersten-orte-in-deutschland/ https://einbruchsicherung-info.de/die-sichersten-orte-in-deutschland/#respond Sun, 19 Nov 2017 15:50:30 +0000 https://einbruchsicherung-info.de/?p=1384 Der Beitrag Die sichersten Orte in Deutschland erschien zuerst auf Einbruchsicherung-Info.

]]>

In erster Linie ist natürlich jeder Haushalt selbst dafür verantwortlich sein Haus oder die eigene Wohnung möglichst unattraktiv für potentielle Einbrecher zu gestalten. Auf unserer Webseite stellen wir dafür mögliche Sicherungselemente und Maßnahmen für jede Situation und jedes Budget vor. Eine gut gesicherte Wohnung verringert somit von Anfang an die Wahrscheinlichkeit das ein Einbrecher versucht einzubrechen. Aber gibt es in Deutschland Regionen in welchen einfach weniger eingebrochen wird? Dieser Frage hat sich das Vergleichsportal smava.de angenommen und hat relevante Daten des statischen Bundesamts ausgewertet.

Betrachtet wurden neben dem klassischen Einbruch auch andere Delikte wie Raubüberfall in Wohnungen, Autodiebstahl, Diebstahl aus Fahrzeugen, Sachbeschädigung, Fahrraddiebstahl und Brandstiftung. Herausgekommen ist die untenstehende interaktive Infografik. Mit einem Klick auf einen Landkreis lassen sich dort die einzelnen Werte der Delikt-Kategorie anzeigen. Gerade die Ballungsgebieten schneiden erwartungsgemäß etwas schlechter in der Wertung ab. Aber auch ansonsten lassen sich klare Tendenzen erkennen.

Anzeige: Infografik smava.de

Der Beitrag Die sichersten Orte in Deutschland erschien zuerst auf Einbruchsicherung-Info.

]]>
https://einbruchsicherung-info.de/die-sichersten-orte-in-deutschland/feed/ 0
Fensterschnapper – bekannt aus der „Höhle der Löwen“ https://einbruchsicherung-info.de/fenstersicherung/fensterschnapper-hoehle-der-loewen/ https://einbruchsicherung-info.de/fenstersicherung/fensterschnapper-hoehle-der-loewen/#comments Thu, 16 Nov 2017 09:32:04 +0000 https://einbruchsicherung-info.de/?page_id=1350 Der Beitrag Fensterschnapper – bekannt aus der „Höhle der Löwen“ erschien zuerst auf Einbruchsicherung-Info.

]]>

Fensterschnapper – bekannt aus der „Höhle der Löwen“!

Sie befinden sich hier:

Auf dieser Seite möchten wir die neuartige Fenstersicherung, den Fensterschnapper vorstellen. Eventuell haben Sie den Fensterschnapper bereits in den Fernsehsendungen „Die Höhle der Löwen“ (VOX) oder „Einfach genial“ (MDR) gesehen. Falls nicht, kein Problem! Wir beleuchten die innovative Fenstersicherung näher und zeigen wie sie funktioniert. Kann der Fensterschnapper mit den etablierten Fenstersicherungen wie abschließbare Fenstergriffe oder Fensterschlösser mithalten?

Einbruch über die Fenster

Keine andere Verbrechensart hat sich in den letzten Jahren so stark ausgebreitet in Deutschland wie der Einbruch. Besonders bitter dabei ist, dass Einbrüche auch zu den am wenigsten aufgeklärten Kriminalfällen bei der Polizei gelten. Die Einbrecher kommen also oftmals ungestraft davon mitsamt der gestohlenen Beute. So gesehen sollten Sie idealerweise alles Mögliche unternehmen, um Einbrüche von Vornherein zu verhindern. Klassische Geräte für den Einbruchschutz, wie etwa Alarmanlagen oder Überwachungskameras, sind empfehlen, aber auch durchaus teuer. Deutlich preiswerter und dennoch äußerst effektiv, präsentiert sich da der Fensterschnapper. Wie Sie den Fensterschnapper als wirksamen Einbruchschutz nutzen können und wo die Vorteile dabei liegen, soll Ihnen im Folgenden dargestellt werden.

fensterschnapper

Bildquelle: Amazon.de*

Einbruchschutz durch den Fensterschnapper: So funtkioniert’s!

Einbruchsstatistiken zeigen, dass gut zwei Drittel aller Einbrecher über die Fenster in das Haus oder die Wohnung ihrer Opfer gelangen. Dabei ist es nicht so, dass in den allermeisten Fällen vergessen wurde, die Fenster zu verschließen, vielmehr werden diese einfach aufgebrochen. Mit modernen Hebelwerkzeugen können Einbrecher bis zu etwa 12.000 N (Newton) an Kraft aufbringen. Dies entspricht einer Last von ungefähr 1.200 Kilogramm. Das reicht leider durchaus, um gewöhnliche (also nicht gerade gepanzerte) Fenster leicht aufzubrechen. Für Profis ist das eine leichte Übung, die zumeist unter einer Minute zu machen ist. Doch genau hier kommt der Fensterschnapper ins Spiel.

Durch die Anbringung eines Fensterschnappers als Zusatzsicherung an Ihre einflügeligen Fenster, verstärken Sie den Druckwiderstand des jeweiligen Fensters nun auf über 20.000 N. Damit kann das Fenster Druck und Lasten von rund 2.000 Kilogramm aushalten. Selbst ein erfahrener Einbrecher wird schnell merken, dass es bei einem solchen, mit dem Fensterschnapper verstärkten, Fenster kaum Einbruchsmöglichkeiten gibt. Da Einbrecher normalerweise schnell agieren wollen und müssen, werden die meisten daraufhin den gesamten Einbruchsversuch abbrechen, nachdem sie realisieren, dass sie nicht schnell durch das Fenster in das Haus oder die Wohnung der gewählten Opfer kommen. Laut Polizeistatistiken geben die Einbrecher durchschnittlich nach fünf Minuten auf bei erfolglosen Einbruchsversuchen.

Fensterschnapper 3er Set
Preis: 35,99€
Zuletzt aktualisiert am 23.02.2018

Der Fensterschnapper funktioniert dabei denkbar einfach. Er wird an die Seite der Fenster platziert, auf der sich der Fensterhebel befindet. Auf der Innenseite des Hauses oder der Wohnung, erlaubt der Fensterschnepper durch ein leichtes Drücken weiterhin eine bequeme Öffnung und Schließung des Fensters. Auf der Außenseite wird das Fenster dagegen durch die hochfeste Aluminiumlegierung des Schnappers in Richtung der Innenseite effektiv blockiert. Der Schutzmechanismus entsteht dabei automatisch mit der Schließung des Fensters. Der Fensterschnapper „schnappt“ sozusagen auf und liegt quasi als Riegel vor dem Fenster. Ob Schraubenzieher oder Brecheisen, ein normales Hebelwerkzeug hat keine Chance diese Blockierung aufzubrechen.

Grundsätzlich kann der Fensterschnapper auch an Fenster- bzw. Terrassentüren angebracht werden. Durch den automatischen Schutzmechanismus beim Schließen der Türe, besteht hierbei allerdings die Gefahr sich selber auszusperren! Dies sollten Sie unbedingt beachten! Handelt es sich dabei um eine Eingangstür, so müsste ein Schlüsseldienst herbeigeholt werden, der Ihre Türe dann nur mit massiver Zerstörung öffnen kann. Falls Sie den Fensterschnapper also für Ihre Fenster- oder Terrassentür verwenden wollen, sollten Sie sicherheitshalber stets einen Zweitschlüssel außerhalb Ihres Zuhauses zur Verfügung haben.

Einfach erklärt im Video:

Fensterschnapper bei „EINFACH Genial“ (MDR)

Die Vorteile im Überblick

Der Fensterschnapper bringt viele Vorteile mit sich. In erster Linie überzeugt er durch seine simple, jedoch gleichzeitig höchst effektive Funktionsweise. Anders als beispielsweise elektrische Alarmanlagen oder Überwachungskameras, kommt der Fensterschnapper gänzlich ohne Batterien, Akkus oder Stromanschluss zu Recht. Der Fensterschnapper benötigt auch keine Schlösser oder Schlüssel und muss ebenso nicht dauernd eingestellt, ausgeschaltet und wieder eingeschaltet werden: Einmal montiert, müssen Sie nicht mehr an ihn denken. Der Schutzmechanismus aktiviert sich ganz von alleine. Durch das einfache Prinzip der flexiblen Oberfläche, behindert dieser Sie auch nicht bei der täglichen Öffnung und Schließung Ihre Fenster und stellt somit in keiner Weise eine Belastung für Ihren Alltag dar. Ein weiterer Vorteil des Fensterschnappers, ist sein Preis. Vor allem im Vergleich zu vielen anderen Vorrichtungen für den Einbruchschutz, ist der Fensterschnapper ein relativ preiswertes, und dabei trotzdem effektives Produkt.

Schnelle und einfache Montage

Die Einfachheit der Verwendung des Fensterschnappers zeigt sich auch in der Montage bzw. der Anbringung des Geräts. Der Fensterschnapper kann mit Leichtigkeit durch Selbstmontage angebracht werden. Großes handwerkliches Geschick Ihrerseits ist dabei nicht erforderlich. Durch die vier im Lieferumfang enthaltende Stahlbefestigungsschrauben und die vier Universaldübel, sind Eingriffe am Fenster selbst in keiner Weise nötig. Der gesamte Montagevorgang dauert in der Regel nicht länger als fünf Minuten. Zum Lieferumfang gehören auch Torx Bits TX25, ein Sechskant-Winkelschraubendreher (Größe: 5 mm), eine ausführliche Montageanleitung sowie eine Bohrschablone.

Fensterschnapper – bekannt aus „Die Höhle der Löwen“ und „Einfach genial“

Auch wenn der Fensterschnapper schon etwas länger auf dem Markt ist, bekannt wurde erst so richtig aus dem TV. Die Fernsehsendung „Einfach genial“ auf MDR stellte die clevere Einbruchsicherung bereits 2016 in einer Sendung vor und testete diesen auch bereits erfolgreich. Richtig an Aufmerksamkeit gewann der Fenster-Schnapper durch die Höhle der Löwen. Dort stellte der Erfinder Detlev Sommer sein Produkt den Löwen vor. Grund dafür ist das fehlende Patent und die erforderte Unterstützung der Löwen um sein Fensterschnapper noch bekannter zu machen.

höhle der löwen fenster-schnapper

Fensterschnapper Test – hält die Fenstersicherung?

Der Fensterschnapper im Test – Hält der Fensterschnapper in der Praxis was er verspricht? Im folgenden Video findet ein typischer Einbruchsversuch mit Schraubenzieher und später einer Brechstange statt. Der Einbrecher versucht das Fenster klassisch aufzuhebeln. Der Fensterschnapper bietet im Praxistest entsprechenden Widerstand und verhindert somit das einfache aufhebeln der Fenster!

Unser Fazit

Für einen breit angelegten Einbruchschutz werden Sie auch weiterhin Alarmanlagen, Kameras und andere Sicherungselemente benötigen. Doch um zumindest die bei Einbrechern beliebteste Einbruchsmethode über die Fenster effektiv zu verhindern, können Sie guten Gewissens zum Fensterschnapper greifen. Der Fensterschnapper präsentiert sich zum einen als unkomplizierter und zum anderen als zuverlässiger und dabei überaus preiswerter Schutz für Ihre einflügeligen Fenster. Für einen effektiven und günstigen Einbruchschutz können Sie mit einem Kauf des Schnappers also im Grunde genommen nichts falsch machen.

Für Hausbesitzer mit etwas höherem Budget, welche ihre Fenster umfassend schützen möchten, empfehlen wir allerdings hochwertige abschließbare Fenstergriffe mit zusätzlichem Schließkasten, integriertem Alarm und einer zusätzlichen Pilzkopfverriegelung. Der zusätzliche Schließkasten beinhaltet in der Regel einen verkrallenden Riegel der eben auch Schutz gegen Aufhebeln der Fenster bietet. Höherpreisige Produkte bieten durch gehärtete Sperrbügel auch Schutz in der Kippstellung. Ein zusätzlicher integrierter Alarm bietet dann auch eine zusätzliche Abschreckwirkung. Weitere Informationen zu abschließbaren Fenstergriffen finden Sie hier. Und abschließend sollten Sie außerdem unbedingt auch die Absicherung anderer Einbruchswege wie Türen und Terrassen bedenken!

Fenster-Schnapper kaufen

Sie möchten den Fenster-Schnapper kaufen? Die clevere Fenstersicherung ist bereits auf Amazon verfügbar:

Der Beitrag Fensterschnapper – bekannt aus der „Höhle der Löwen“ erschien zuerst auf Einbruchsicherung-Info.

]]>
https://einbruchsicherung-info.de/fenstersicherung/fensterschnapper-hoehle-der-loewen/feed/ 9
Abus FO400A – abschließbarer Fenstergriff mit Alarm https://einbruchsicherung-info.de/fenstersicherung/abschliessbare-fenstergriffe/test/abus-fo400a/ Wed, 20 Sep 2017 17:23:14 +0000 https://einbruchsicherung-info.de/?page_id=1162 Der Beitrag Abus FO400A – abschließbarer Fenstergriff mit Alarm erschien zuerst auf Einbruchsicherung-Info.

]]>

Der FO400A von Abus bietet Einbruchschutz auf höchstem Niveau, gepaart mit einer Alarmfunktion. Der Fenstergriff mit Schloss bieten einen Schließkasten, welcher am Rahmen befestigt wird und somit bei verschlossenem Zustand deutlich mehr Stabilität für das Fenster bietet. Somit bietet der FO400A auch einen optimalen Schutz bei Einbrechern, welche das Fenster aufhebeln wollen. Dank der angesprochenen Riegelverkrallung wird bei Aufhebeln ein Druckwiderstand von über einer Tonne erreicht.

Alleine dies wäre ein sehr guter Schutz gegen Einbrüche, aber durch die integrierte Alarmfunktion wird das Produkt vollkommen abgerundet. Der Alarm ertönt auch hier in einer Lautstärke von ca. 110 dB. Dafür benötigt der FO400A von Abus zwei handelsübliche AA Batterien.

Die Montage ist dank guter Anleitung auch für Laien gut machbar. Der zusätzlich Schließkasten muss mit den beiliegenden Schrauben im Rahmen montiert werden.

Testurteil

Der Abus FO400A bietet den absolut besten Schutz und ist somit klarer Testsieger. Wer optimalen Schutz sucht, der sollte den Aufpreis zum F400A in Kauf nehmen.

Abus FG 400A 96%
ABUS FO400A
Preis: 143,50€
Zuletzt aktualisiert am 23.02.2018

Abus FO400A im Preisvergleich

Shop Preis
Preis: 143,50€
Zuletzt aktualisiert am 23.02.2018
Zum Shop

Der Beitrag Abus FO400A – abschließbarer Fenstergriff mit Alarm erschien zuerst auf Einbruchsicherung-Info.

]]>
Abus FG300A – Fenstergriff mit Alarmfunktion https://einbruchsicherung-info.de/fenstersicherung/abschliessbare-fenstergriffe/test/abus-fg300a/ Wed, 20 Sep 2017 17:10:32 +0000 https://einbruchsicherung-info.de/?page_id=1151 Der Beitrag Abus FG300A – Fenstergriff mit Alarmfunktion erschien zuerst auf Einbruchsicherung-Info.

]]>

Der FG300A von Abus ist gut verarbeitet und wirkt sehr hochwertig. Er ist nach DIN18267 Klasse 2 zertifiziert und bietet eine Abdreh- und Abreißfestigkeit von bis zu 200Nm. Somit ist er als guter mechanischer Basisschutz einsetzbar. Hier gleicht er dem Ausgangsmodell Abus FG300 stark und bietet somit auch eine sehr gute Qualität.

Abus hat den FG300A um eine elektronische Alarmfunktion erweitert, welche einen 110 dBA lauten Alarmton von sich gibt, wenn ein unbefugter Eindringling versucht über das Fenster einzubrechen. Die Alarmfunktion ist dabei so gut austariert, dass kein Fehlalarm bei zum Beispiel starkem Wind ausgelöst wird. Die Scharfstellung des FG300A wird durch Betätigung des Druckzylinders erzielt. Betrieben wird der Alarm mit handelsüblichen Batterien (AAA), welche im Fenstergriff selbst positioniert sind.

Die Montage ist denkbar einfach und ist somit auch für einen Laien kein Problem. Neben dem Wechsel des Fenstergriffes muss noch ein kleine „Sender“ neben dem Griff montiert werden.

Testurteil

Der Abus FG300A bietet eine sehr ausgewogene Mischung aus mechanischer Sicherung und Alarmfunktion für eine optimale Fenstersicherung. Eine klare Kaufempfehlung von uns.

Abus FG 300A 94%
ABUS FG300A
Preis: 90,50€
Zuletzt aktualisiert am 23.02.2018

Abus FG300A im Preisvergleich

Shop Preis
Preis: 90,50€
Zuletzt aktualisiert am 23.02.2018
Zum Shop

Der Beitrag Abus FG300A – Fenstergriff mit Alarmfunktion erschien zuerst auf Einbruchsicherung-Info.

]]>