Kindersicherung Fenster
– Fenstersicherung für Ihr Kind!

Sie befinden sich hier:

Kinder sind neugierig, probieren gerne alles aus und sind erfinderisch. Obwohl das Kinderzimmer bei vielen Eltern akribisch unter Beachtung zahlreicher Sicherheitsaspekte eingerichtet wurde, fehlt oft eine Kleinigkeit: Die Kindersicherung fürs Fenster.

Dabei ist die Sicherung der Fenster Kindersicherung durchaus wichtig, um Unfälle und Verletzungen der Kleinen zu vermeiden. Nicht nur bei Dachfenstern ist es empfehlenswert eine Sicherung einzubauen, damit die Kinder nicht in einem unbeobachteten Moment das Fenster öffnen und hinausstürzen können.

Neben der Fenster Kindersicherung wie zum Beispiel einem abschließbaren Fenstergriff, sollte auch das Glas der Fenster und Türen kein Sicherheitsrisiko darstellen. Kinder können bei einem Sturz durch das Fenster oder eine Glastür schlimme Schnittverletzungen erleiden. Dabei ist es relativ leicht, Fenster und Glastüren zu sichern. Sicherheitsglas oder spezielle Splitterschutzfolien können Schlimmeres verhindern. Wir klären Sie auf, was der Markt bietet. Von Nachrüstlösungen über einfache Tricks bis hin zu Kindersicherheitsfenstern informieren wir Sie über die Vielzahl der Lösungen.

Jetzt informieren und die besten Kindersicherungen für Ihre Fenster finden:

Maßnahmen zum Schutz vor Fensterstürzen

Die Sicherheit der Kinder ist für Eltern das oberste Gebot. Zahlreiche Verletzungen durch Fensterstürze oder Glasscheiben wären durch einfache Maßnahmen zu verhindern gewesen. Fensterhersteller berücksichtigen die Sicherheit der Kinder und zeigen zahlreiche Kindersicherungstechniken. Um Fenster vor dem Öffnen durch Kinderhände zu schützen, bieten sich die folgenden Maßnahmen an.

Fensterelemente: Zweigeteilt und feststehend

Sie können Ihre Fenster auch zweiteilen. Dabei bleibt das untere Fensterelement feststehend und ist überhaupt nicht zu öffnen. Kleine Bewohner mit ausgeprägtem Forscherdrang gelangen so gar nicht an die Griffe. Die zweigeteilten Fensterelemente eignen sich eher bei einem Neubau und können bereits in die Planung integriert werden. Ebenso kann diese Lösung in die energetische Altbausanierung integriert werden.

Fenstergriff mit Schloss

Ihr Fenster mit einem Fenstergriff mit Schloss nachzurüsten ist wohl mit eine der sichersten Methoden. Das Öffnen der Fenster ist somit ausschließlich mit einem Schlüssel möglich. Dadurch schließen Sie gänzlich aus, dass Ihre Kinder Fenster in einem unbeobachteten Moment öffnen und sich verletzen  können. Ein Fenstergriff mit Schloss sollte präventiv an allen Fenstern in der Wohnung oder einem Haus angebracht werden, denn nicht immer sind Sie zeitgleich im Raum, indem sich Ihre Kinder aufhalten. Ein weiterer Vorteil eines Fenstergriff mit Schloss liegt darin, dass die Fenster auch in gekipptem Zustand zu sichern sind. Dadurch können Sie jedes Zimmer problemlos lüften, ohne sich darum zu sorgen, dass ihr Kleines sich die Fingerchen einklemmt. Gleichzeitig wirken die meisten Fenstergriffe mit Schloss einbruchhemmend und somit sichern Sie sich zudem gegen ungebetenen Besuch ab.

Ein solcher Fenstergriff mit Schloss lässt sich auch als Laie und mit normalen Werkzeug nachrüsten. In der Regel finden Sie selbstverständlich bei den Produkten auch eine entsprechende Montageanleitung.

Fenstergriffe mit TBT-Technik (Tilt Before Turn)

Abschließbare TBT-Fenstergriffe erschweren unbefugtes Öffnen von innen. Durch diese spezielle Technik kann der Fenstergriff in der 90-Grad-Position (Kippstellung) mit einem Schlüssel verriegelt werden. Die TBT-Technik bietet mit TBT1 und SecuTBT zwei Varianten. TBT1-Modelle verfügen über einen Freilauf zwischen Verschluss- sowie Kippstellung, wodurch eine Lüftungsbedienung möglich ist. Der Sperrmechanismus befindet sich am Anschlag der 90-Grad-Kippstellung. Nur dann, wenn der Schließzylinder entriegelt wurde, ist ein Weiterschalten in die 180-Grad-Drehstellung möglich. Mit der SecuTBT-Funktion lässt sich der Fenstergriff in der Verschlussposition mit einem Schlüssel verriegeln. Diese zusätzliche Sicherungsfunktion ist zudem einbruchshemmend. Nur, wenn der Schlüssel gedreht (Entriegelung) wird, ist der Fenstergriff in die Kippstellung zu drehen. Befindet sich der Fenstergriff in der Kippstellung, wird dieser automatisch in dieser Position verriegelt, ohne dass Sie den Schlüssel betätigen müssen. Nur durch das gleichzeitige Drehen des Griffes und Schlüssels kann das Fenster von der Kippstellung in die die Öffnungsstellung gebracht werden, was vor versehentlichem oder unbefugtem Drehen in die Öffnungsstellung schützt. Sie können den SecuTBT-Fenstergriff von der Öffnungsstellung ohne die Kippstellung bringen. In der Kippstellung greift die automatische Schließtechnik, die den Fenstergriff ohne Einsatz des Schlüssels sicher verriegelt.

Falls Sie keine Schlösser an Ihren Fenstern wünschen, bieten sich Modelle mit Druckknöpfen an. Der Fenstergriff kann nur dann betätigt werden, wenn gleichzeitig der Druckknopf eingedrückt wird.

Praktische Nachrüstungs-Sets

Einige Lösungen eignen sich nur bei einem Neubau oder der Erneuerung der Fenster. Sicher kann man nicht verlangen, dass Sie wegen der Kinder extra neue Fenster mit Sicherungen einbauen lassen. Für alle, die die Kindersicherung Fenster nachträglich einbauen möchten, bieten sich interessante Alternativen. Nachrüstungs-Sets werden einfach an Fenstern montiert und schützen davor, dass Kinder verunfallen, weil sie die Fenster geöffnet haben. Auch abschließbare Fenstergriffe lassen sich natürlich relativ einfach nachrüsten!

Ohne Bohren: kinderleichte Nachrüstung der Kindersicherung

Die meisten vertikalen Fenstergriffe von Kunststoff-, Holz-, Alufenstern und Terrassen-, oder Balkontüren können mit einer Kindersicherung nachgerüstet werden. Durch eine Sicherungsschlaufe wird der Fenster- oder Türgriff fixiert und in der Bewegung gesperrt. Geschlossene und gekippte Fenster können so einfach vor dem unbeobachteten Öffnen durch Kinder gesichert werden.

Nur, wenn zwei Entriegelungsknöpfe gleichzeitig gedrückt werden, ist das Öffnen und Abziehen der Sicherungsschlaufe möglich. Diese Fenster Kindersicherung ist ohne Schrauben, Bohren oder Kleben zu montieren. Fenster und Türen werden nicht beschädigt. Die Demontage ist zeitnah zu erledigen und es bleiben keine Rückstände an Türen oder Fenstern. Durch die einfache Montage und Demontage kann diese Fenster Kindersicherung auch im Urlaub oder einem Besuch für die Sicherheit Ihrer Kinder sorgen. Das System funktioniert nur bei handelsüblichen Fenstern und Türen, deren Fenster- und Türflügel nach innen zu öffnen sind sowie vertikal angebrachte Griffe aufweisen.

Weitere Tipps zum Thema „Kindersicherung Fenster“

Sie sind gut beraten, wenn Sie alle nachträglichen Tür- und Fenstergriffe bei einem Hersteller erwerben. Die Griffe sind für Balkontüren ebenso geeignet, wie für Terrrassentüren oder Fenster. Der Vorteil liegt darin, dass alle Türen und Fenster gleichschließend sind und sich alle Schlösser mit einem Schlüssel öffnen lassen. Bei Fenstern sind die Griffschlösser leichter austauschbar.

Die Montage ist sehr leicht, denn alle Schlüssel, Befestigungsschrauben sowie die Montageanleitung sind im Lieferumfang enthalten. Für jede Fensterart bietet sich die passende Kindersicherung, die Ihren Anforderungen gerecht wird. Es ist für Laien nicht immer auf den ersten Blick erkennbar, ob die Fenster Kindersicherung auch de facto das hält, was sie verspricht. Registrierte Prüfsiegel und Schutzklassen bieten Ihnen eine Orientierungshilfe. Bewährt haben sich Modelle, die mit einem VDS-Zeichen oder einem TÜV-Oktagon versehen sind. Diese Symbole auf der Verpackung garantieren eine eingehende Prüfung der beworbenen Eigenschaften.

Französische Balkone: Effektiver Schutz vor Stürzen

Französische Balkone sind sehr beliebt und zeigen sich an vielen Fassaden moderner und älterer Häuser. Der Französische Balkon mit dem direkt davor montierten Gitter sorgt bei großen Fenstern für viel Licht und ist kostengünstiger als ein herkömmlicher Balkon. Eigentlich ist diese Balkonart kein wirklicher Balkon, denn er ist an der Außenseite des Fensters angebracht und in der klassischen Form nicht nutzbar, da man ihn nicht betreten kann.

Moderne Varianten gewähren einen kleinen Austritt, denn sie weisen einen entsprechenden Vorsprung auf. Dem heutigen Zweck nach ist der Französische Balkon in den meisten Fällen eine Absturzsicherung, denn er tritt in Kombination mit sehr großen Fenstern auf. Für Kinder bietet diese hübsche Geländervariante eine große Gefahr. Damit kein Kinderkopf hindurchpasst, gibt das Baurecht vor, dass die Abstände zwischen den Fenstergittern maximal 12 cm betragen dürfen. Die Gitterstäbe sollten senkrecht und nicht waagerecht verlaufen, damit Kinder nicht an diesen hochklettern und herunterstürzen können. Alternativ bieten sich Lösungen mit Sicherheitsglas an, die einen freien Blick gewähren sowie zeitgleich vor Abstürzen sichern. Idealerweise sichern Sie einen Französischen Balkon mit einem Balkon-Netz, denn Kinder kommen auf die seltsamsten Ideen. Sicherheit geht auch bei Französischen Balkonen immer vor Optik und Design.

Balkonnetz

Ein Balkon ist immer eine potentielle Gefahrenquelle für Kinder. Viele Kinder denken nicht direkt über Gefahren nach, weshalb Sie schon gleich im Vorfeld Gefahren ausschließen sollten. Kinder sind unberechenbar und können Spielzeug über den Balkon werfen und sich durch Balkongitter zwängen. Ein Balkonnetz kann hier leicht Abhilfe schaffen und dafür sorgen, dass die Kleinen nicht durch die Gitter fallen oder über das Geländer klettern. Mit einem Balkonnetz sichern Sie Ihre Kinder doppelt ab, denn das Netz ist immer höher als das Balkongeländer und hindert Kinder daran, über das Balkongitter zu klettern.

Balkonnetze können einfach mit Schnüren und Ringschrauben befestigt werden. Die speziellen Balkonnetze sorgen für einen mobilen Schutz, denn sie sind schnell an- sowie abzumontieren und können im Urlaub oder bei einem Besuch bei Bekannten gute Dienste leisten. Balkonnetze können auch als Schutz gegen gefährliche Treppengeländer zum Einsatz kommen und die Gefahr vor Stürzen auch hier verhindern.

Trotzdem sollten Sie immer darauf achten, dass Stühle oder Hocker nicht greifbar sind, wenn Kinder auf dem Balkon spielen. Das Balkonnetz bietet aber einen ausreichenden Schutz vor gefährlichen Stürzen und Verletzungen.

Maßnahmen gegen Schnittverletzungen

Kinder können bei einem Sturz in ein Fenster oder eine Glastür schwere Schnittverletzungen erleiden. Die Kleinen sind oft unachtsam und toben. Dabei kann es schnell passieren, dass eine Terrassen- oder Balkontür nicht gesehen wird. Zerbricht das Glas der Tür, kann es je nach Glastyp zu bösen Schnittverletzungen kommen. Das Glas zerbricht in sehr scharfkantige und große Stücke, die gefährliche Verletzungen bei Kindern verursachen können. In Bereichen, in denen sich Kinder aufhalten, sollten Sie deshalb auf modernes Sicherheitsglas zurückgreifen oder einen entsprechenden Schutz nachrüsten.

fenstersicherung kind mit schnittverletzung

Sicherheitsglas

Es ist bereits ein “ ESG-Einscheibensicherheitsglas“ ausreichend, damit verletzungsträchtige und scharfe Kanten bei einem Glasbruch vermieden werden. Sie können Ihre Kinder nicht vor allem beschützen, aber dafür sorgen, dass der Schaden so gering wie möglich bleibt. Sicherheitsglas zumindest an Glastüren bietet einen effektiven Schutz für die Kleinen. Sie können auch „VSG-Verbundsicherheitsglas“ verwenden, das sich besonders für Balkontüren, Fenster mit Unterlicht, bodentiefe Fenster oder Innentüren aus Glas eignet. Das Verbundsicherungsglas bietet neben dem Schutz vor Verletzungen auch eine effektive Maßnahme gegen Einbrecher.

Splitterschutzfolie

Neben Fenstern mit Sicherheitsglas bietet Splitterschutzfolie eine gute und günstigere Möglichkeit, Ihre Kinder bei einem Glasbruch zu schützen. Die Sicherheitsfolie sorgt dafür, dass bei einem Aufprall zwar das Glas springt, aber das Scheibenglas nicht in scharfkantige Bruchstücke zerfallen kann. Wird das Fenster nachträglich mit einer Splitterschutzfolie ausgestattet, kann es bei einem mechanischen Angriff nicht in Bruchstücke zerfallen.

Es kann immer wieder passieren, dass ein Kind mit dem Bobycar gegen die Terrassentür fährt oder einfach unbedacht ist und die Scheibe der Balkontür nicht sieht. Durch das Aufbringen der Splitterschutzfolie können Sie das Kind zwar nicht vor einer eventuellen Beule retten, aber vor gefährlichen Schnittverletzungen. Ein weiterer Vorteil der Splitterschutzfolie ist der zusätzliche Einbruchsschutz, denn das Einschlagen der Fenster wird erschwert. Die Splitterschutzfolie kann auf alle Fensterscheiben aufgeklebt werden und bietet eine normale Durchsicht. Wird die Splitterschutzfolie für die Kindersicherung des Fensters und der Tür nicht mehr benötigt, ist diese leicht und rückstandslos wieder zu entfernen.

Fenstersicherung für Ihr Kind – Sicher ist sicher

Mit kleinen Maßnahmen können Sie dafür sorgen, dass Unfälle mit schlimmen Folgen für Ihre Kinder verhindert werden. Fenster sind mit zahlreichen individuell anpassbaren Kindersicherungen zu sichern. Zerbrochene Glastüren können durch Splitterschutzfolien und Spezialglas keine Schnittverletzungen mehr bei Kindern verursachen. Sicher können Sie Ihre Kleinen nicht gänzlich vor allem beschützen, aber die Fenster Kindersicherung ermöglicht ein niedrigeres Risiko für Unfälle. Kinder sind sehr erfinderisch und kennen kaum Gefahren. Mit dem individuellen Schutz im Innenbereich sowie der Fenster, Türen und Balkone leisten Sie einen wichtigen Beitrag für die Unversehrtheit der Kinder.

5/5 (3)

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

*

Kommentar abschicken