Schutzrosetten – Schutz für das Türschloss

Sie befinden sich hier:

Mit den Schutzrosetten wird das Türschloss zusätzlich vor Einbruch geschützt. Dabei ummanteln die Schutzrosetten das Profi-Zylinderschloss und wirken dabei als zusätzlicher mechanischer Schutz. Von der Form her sind die Schutzrosetten in der Regel rund oder eckig. Neuere Modelle sind auch besonders flach konstruiert. Allgemein gelten Schutzrosetten als der beste mechanische Zusatzschutz für jede Form von Türschloss. Die Schutzrosetten verfolgen den Schutzzweck, dass das Aufbohren, Aufbrechen und Abziehen des Türschlosses erschwert wird. Die Schutzwirkung ist dabei rein mechanisch. Diese Wirkweise erfordert natürlich, dass die Schutzrosetten aus besonders widerstandsfähigem Material gefertigt sind. Bei hochwertigen Produkten wird dabei vor allem Stahl verwendet.

Wie genau funktionieren Schutzrosetten

Die Bauteile verhindern im wesentlichen jeden Angriff auf das Türschloss. Die Tür selbst sollte natürlich auch widerstandsfähig sein. Im besonderen Fall sollte eine Stahltür mit einem hohen Grad an Einbruchssicherheit gewählt werden. Zusätzlich kann dann die Ausstattung mit Schutzrosetten die Tür wirksam vor Einbruch schützen. Insbesondere das Ziehen des Türzylinders verhindern gute Bauteile dieser Kategorie an Schutzrosetten.

 

Montage von Schutzrosetten

Schutzrosetten werden am besten direkt mit der Tür verschraubt, um einen optimalen Schutz vor Einbruch zu haben. Insbesondere ist die feste Verschraubung erforderlich, damit alle Versuche, die Schutzrosetten vom Türschloss zu entfernen, von Anfang an vergeblich sind oder zumindest einen großen zeitlichen und logistischen Aufwand erfordern. Versuche, die Schutzrosetten zu entfernen, können durch Aufbohren oder Abbrechen geschehen. Die Montage der Produkte ist dabei sowohl an Metalltüren als auch an Holztüren möglich. Die Verschraubung erfolgt dabei von innen, so dass es nicht möglich ist, bei einem Einbruchsversuch die Verschraubung von außen zu erreichen und dabei zu beschädigen.

 

Schutzrosetten mit Kernziehschutz

Es gibt bei diesem Schutzartikel besondere Modelle, die einen erhöhten Einbruchsschutz bieten. Diese Modelle verfügen über einen Kernziehschutz. Hierbei wird der Zylinder des Türschlosses besonders auf mechanische Weise vor dem Herausziehen geschützt. Dazu muss man wissen, dass das Ziehen des Zylinders zu den häufigsten Varianten beim Einbruch gehört. Man sollte sich folglich auf jeden Fall für ein Modell mit Kernziehschutz entscheiden. Diese Modelle sind zwar etwas teurer, haben sich aber als das optimale Mittel zur Verhinderung von Einbrüchen durch Ziehen des Zylinders bewährt. Auch beim Material der Schutzrosetten sollen auf keinen Fall ein Kompromiss gemacht werden.

 

Fazit: Einbruchsschutz immer wichtiger

Auf jeden Fall kommt man bei einem effektiven Schutz vor Einbrüchen nicht mehr um den Einbau so effektiver mechanischer Sicherungen wie den Schutzrosetten herum. Mit diesen einfachen mechanischen Bauteilen kann man einen wirksameren Schutz vor Einbrüchen bewirken als mit elektronischen Alarmanlagen, die primär nur akustisch wirken. In jedem Fall empfiehlt sich aber eine Kombination aus einer Schutzrosette und einer Alarmanlage. Wichtig ist, dass bei der Qualität der Schutzrosette nicht unnötig gespart wird. Auf jeden Fall sollten hochwertige Profi-Systeme aus hochwertigem Stahl gewählt werden, um die Widerstandskraft gegen Einbruchsversuche wesentlich zu erhöhen. Auch ist auf eine ordnungsgemäße Montage zu achten. Vor allem darf die Rosette nicht von außen verschraubt werden. Außerdem ist es zu empfehlen, ein Modell mit Kernziehschutz zu verwenden. Nur diese Varianten der Schutzrosetten können wirklich einen effektiven Schutz für den Zylinder des Türschlosses vor Herausziehen des Zylinders bieten.

Keine Bewertungen bis jetzt!

Ihre Meinung ist uns wichtig!