Was ist eigentlich ein Knaufzylinder und wie funktioniert er? Im Grunde genommen, handelt es sich bei einem Knaufzylinder um einen gewöhnlichen Schließzylinder, der auf der Innenseite einen Drehknauf besitzt. Den Drehknauf, der sich im Inneren des Raumes (oder der Wohnung) befindet, kann man hierbei jederzeit öffnen (ohne Schlüssel). Selbst wenn von außen der Schlüssel steckt, ist dies jederzeit möglich.

Gegenüber einem gewöhnlichen Profilzylinder hat der Knaufzylinder somit viele Vorteile. Er bietet vor allem eine höhere Sicherheit in bestimmten Situationen.

Einsatzgebiete & Möglichkeiten

Sollte es zu einer Gefahrensituation kommen, zum Beispiel wenn ein Feuer ausbricht, ermöglicht ein Knaufzylinder möglicherweise eine schnelle Flucht. Denn selbst wenn der Schlüssel im Schloss steckt, ist es möglich die Tür problemlos von innen zu öffnen. Außerdem ist eine schnelle Flucht auch deshalb möglich, weil sich die Tür schnell aufschließen lässt. Menschen die in Panik geraten sind möglicherweise nicht in der Lage,

den jeweiligen Schlüssel schnell genug zu finden. Sollte in einem Raum also ein Feuer ausbrechen, ist es dem Nutzer mit Hilfe eines Knaufzylinder möglich innerhalb weniger Sekunden den Gefahrenbereich zu verlassen. In solchen Situationen sind es oftmals wenige Sekunden die über Leben oder Tod entscheiden können. Sollten Sie in solch einer Situation die Tür nicht rechtzeitig aufschließen können, hat das meist verheerende Folgen.

Ein Knaufzylinder bietet auch, sollte dies nötig sein, schnellen Schutz. Manchmal ist es nötig die Wohnung schnell zu verschließen, um Einbrecher oder andere Gewalttäter daran zu hindern sich Zugang in die Wohnung zu verschaffen.

 

Ideal bspw. für Kinder & Senioren

Vor allem für Kinder stellt das Öffnen einer Tür oft ein großes Problem dar. Gerade hier sind Profilzylinder nicht unbedingt ideal. Oftmals sind sie etwas sperrig, gerade dann, wenn man das Öffnen einer Tür mithilfe eines Schlüssels nicht gewohnt ist (was bei Kindern oft der Fall ist). Knaufzylinder bedürfen hingegen keiner besonderen Übung, um sie zu öffnen. Um die Tür zu öffnen, muss man den Knauf einfach drehen und schon schließt oder öffnet sich die Tür. Knaufzylinder ermöglichen es den Kindern eine Tür zu öffnen oder zu versperren, wann immer sie es wollen.

Und wieder kommen wir hier zu den Gefahrensituationen. Komm es zum Beispiel zu einer Situation, bei der in der Wohnung oder im Haus ein Unfall passiert, und keine Erwachsenen, sondern nur Kinder vor Ort sind, und diese Hilfe holen müssen, die Tür allerdings von innen abgesperrt ist.

Der Nachteil hierbei ist natürlich, dass besonders Kleinkinder nach draußen entwischen können, ohne dass dies gewollt ist. Diese kommen anschließend eventuell nicht mehr ins Haus und sind somit ausgesperrt. Beim Ankauf eines Knaufzylinders sollten somit immer die Vor- und Nachteile sorgfältig abgewogen werden.

 

Montage / Einbau eines Knaufzylinders

Gängige Einsteckschlösser nutzen sich mit der Zeit gerne ab. Sie klemmen, haken oder lassen sein weder öffnen noch schließen. Um die Tür weiterhin reibungslos nutzen zu können, wechseln sie das Schloss am besten rechtzeitig aus. Außerdem können Sie sich somit einen kostspieligen Schlüsseldienst sparen und die Sicherheit Ihres Heims erhalten.

Hier haben wir ein Schritt für Schritt Anleitung für Sie vorbereitet bei der wir jeden einzelnen Punkt bezüglich des Einbaus eines Knaufzylinders besprechen.

  1. Größe des Zylinders ausmessen
  2. Als Nächstes wird die Stellschraube gelöst und der alte Zylinder entnommen
  3. Der Vierkant und der Türgriff wird entfernt
  4. Das Einsteckschloss wird entnommen
  5. Der Knaufzylinder wird montiert
  6. Die jeweiligen Beschläge und der neue Vierkant wird montiert
  7. Die Stellschrauben werden festgezogen

Das war’s, so einfach ist es einen Knaufzylinder einzubauen.

Marktübersicht

Ein Zylinder, in unserem Falle Knaufzylinder ist das Herzstück einer jeden Tür. Obwohl er eine hohe Bedeutung besitzt werden teilweise immer noch Zylinder mit veralteter Technik verbaut. Wir haben uns für unsere Marktübersicht mit 3 Anbietern von Knaufzylindern beschäftigt die allesamt eine hohe Qualität anbieten.

Abus Knaufzylinder

Dieser Hersteller zeichnet sich mit bewährter Leistung und hoher Qualität aus. Pilzkopf-Gegenstifte sorgen bei dem Model K82 für einen hervorragenden Picking- bzw. Manipulationswiderstand. Hervorzuheben ist auch die leichte Bedienbarkeit des Knaufs an seiner Innenseite.

BKS Knaufzylinder

Ein Hersteller der viele Jahre an Erfahrung in der Branche als Referenz vorzuweisen hat. Ganz besonders hervorzuheben ist hierbei die Serie 88 Knaufzylinder/Schließsystem PZ88. Sie enthält Halbyzlinder, Doppelzylinder und Zylinder mit Hang- und Kastenschlössern. Sie sind geschützt gegen Schlagpicking und verfügen über ein hervorragendes Zylindergehäuse.

Winkhaus Knaufzylinder

Seite vielen Jahren Marktführer (mitunter anderen Anbietern) ist Winkhaus einer der größten Hersteller von Knaufzylindern in Deutschland. Ihr Schließsystem verfügt über ein Normalprofil. Die unmittelbare Beschaffung von Ersatzschlüsseln steht bei Ihrem keyOne X-pert Knaufzylinder im Vordergrund. Die Tür sollte hierbei nicht für jeden zugänglich sein, da die Sicherheit bei diesem System nicht im Vordergrund steht.

Unser Fazit

Die Entscheidung, welcher Knaufzylinder nun der Richtige ist, ist für den Laien gar nicht so einfach. Abhängig von der jeweiligen Ausstattung, der Qualität und dem Preis, ist es durchaus vorteilhaft, wenn man hierbei richtig informiert ist. Natürlich ist es immer am besten, vor den Ankauf nochmal einen Fachmann zu fragen. Allerdings hoffen wir, dass wir Ihnen mit diesem Artikel einen guten Überblick verschaffen konnten.

5/5 (12)